WordPress Hosting: Welchen Anbieter soll ich wählen?

Entscheidet sich ein zukünftiger Blogger für einen eigens betriebenen WordPress.org Blog, muss dieser sich über die Auswahl eines geeigneten Webhost Gedanken machen. D.h. man überlegt sich, auf welchen Server man seinen zukünftigen Blog sowie eventuell weitere Dateien installieren bzw. speichern möchte. Ein WordPress Blog stellt keine besonders hohen Anforderungen, dennoch gibt es einige Dinge zu beachten.

Unbedingt sollten folgende Features unterstützt werden:

  • MySQL 5.0 oder höher
  • PHP 5.2.4 oder höher

Desweiteren muss gerade bei günstigen Hosting-Angeboten auf ein ausreichend dimensioniertes PHP-Memory-Limit geachtet werden. Vergleichbar ist das mit einer Art „Arbeitsspeicher“ wie ihn der Anwender aus seinem Computer kennt. WordPress selbst empfiehlt mindestens 32MB, aber neuere Versionen der Software gepaart mit einigen zusätzlich installierten Plugins führen schnell zu einem Überschreiten dieser Angabe. Die Folge ist ein sehr träge reagierender Blog bis hin zum Versagen von kompletten Funktionen.

Geniale Themes: MyThemeShop
MyThemeShop
Vorteile:
MyThemeShop Vorteile
  • Extrem schöne WordPress Themes
  • Bereits SEO-optimiert und flexibel einsetzbar
  • Einzelkauf oder Premium Abo möglich

Auf der Suche nach dem richtigen Hoster landet man aufgrund der günstigen Preise fast automatisch auf der Homepage von 1&1. Schon für kleines Geld gibt es ausreichend Webspace, Inklusivdomains, PHP- und MySQL-Unterstützung sowie einiges mehr. Also alles bestens? Schwer zu sagen! Mögliche Schwachstellen sind das angesprochene  PHP-Memory-Limit (je nach Tarif zwischen 60-80MB) und die Anzahl der möglichen parallel laufenden Prozesse (10-20).

How-to-Wordpress.de kann den Anbieter All-Inkl.com empfehlen. Kurz gesagt handelt es sich bei dessen Tarifen um faire Angebote ohne versteckte Einschränkungen. Zudem muss keine Mindestvertragslaufzeit eingehalten werden. Der sehr gute Kundenservice trägt zum positiven Image bei. Aufgrund des kulanten Umgangs mit seinen Kunden wird All-Inkl.com von vielen Bloggern verwendet. Obendrein erleichtert die Möglichkeit sich WordPress fertig installieren zu lassen, Anfängern den Einstieg in den eigenen Blog.

Nichtsdestotrotz gibt es natürlich weitere Anbieter, welche zu günstigen Preisen alles benötigte anbieten. Unter den bekanntesten sind sicherlich noch Strato.de, domainFACTORY, hosteurope oder one zu nennen. Alle Anbieter mitsamt deren Vor-/Nachteilen sollen an dieser Stelle nicht aufgelistet werden. Im Web finden sich diesbezüglich ausreichend Vergleiche. Wie schon erwähnt ist es am wichtigsten zwischen Preis und Leistung abzuwägen und auf das Kleingedruckte zu achten. Auch wenn sich How-to-Wordpress.de für All-Inkl.com ausspricht heißt das nicht, dass andere Provider nicht genauso gut zum Wordpress Hosting geeignet sind.

Projekteplattform: Freelancer
Freelancer
Kernbereiche:
Freelancer Aufgaben
  • Programmier-aufträge vergeben und finden
  • Kostenlose Joberstellung
  • 15 € Startguthaben geschenkt
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne


Bis jetzt keine Bewertung
Loading...

7 Kommentare zu WordPress Hosting: Welchen Anbieter soll ich wählen?

  1. Pingback: PHP Memory Limit erhöhen - How to WordPress

  2. Roman sagt:

    Sonst noch Alternativen? 15 Euro Einrichtungsgebühr sind schon Abzockerei bei All-Inkl.

    • htw sagt:

      Hallo Roman,

      als Abzockerei würde ich das jetzt nicht bezeichnen. Meiner Meinung nach stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis bei All-Inkl. absolut. Solltest Du mal ein Problem haben, wird Dir auch direkt geholfen.

      Wenn Du ein attraktiveres Angeobt gefunden hast, kanns Du dich gerne melden.

      Gruß,
      Dennis

  3. Jupp sagt:

    Und dann noch für füng Euro! Die zahlt kein Schwein mehr. Schade, hätte gedacht hier sind echte epfehlenswerte Sachen aber soooo

  4. Chris sagt:

    Bin auch seit seeehr langer zeit All-inkl User und empfehle es nur weiter…jede Website von mir wir nur mehr bei AI gehostet da der Support ein wahnsinn ist….die helfen einem bei jedem problem und wenns man heißt „das und das solltest du am FTP oder in der htaccess datei umschreiben“ und du kennst dich nicht aus dann machen die das auch für dich oder wenn ich sag bitte löscht mir den einen ordner der ist so voll das es über mein FTP Programm zu lange dauert, dann machen sie das auch…oder letztens hatte ich eine domain vergessen zu kündigen und war 3 tage über der frist…sollte man meinen das sei nicht schlimm und die welt ist kulant…neee ist sie nicht….hab schon mit vielen Anbietern gestritten weil ich mal ein paar tage drüber war und musste das GANZE jahr noch zahlen > ALL INKL… „ne is kein Problem das kommt vor ich stell ihr Konto auf 0,-“ SUPER!!! Sich dann über lächerliche 15,- (die zur Zeit übrigens gratis ist 😉 ) Einrichtungsgebühren aufzuregen zeit eindeutig von Unwissenheit! Diese 15,- sind nicht im Gegenzug von dem tollen Support den man bekommt! 😉

  5. Gisbert sagt:

    Nach einer Menge Stress mit 1und1 und einer längeren Recherche bin ich zu Raidboxes gewechselt. Die sind ein kleines Startup aus Münster, machen nur WP Hosting. Super Support beim Transfer und später, sehr schnelle Ladezeiten der Seite, sehr einfache Bedienung, preislich super. Bis jetzt *****

  6. Robert sagt:

    Ich versuchte 1und1 aber war nicht zu zufrieden. Telefonanbieter 1und1 kann in Hamburg auch nach über 3 Monaten einen defekten DSL-Telefon-Anschluss nicht wiederherstellen. Ich dachte ich würde zu Kinsta.de wechseln. Sie sind ein bisschen teuer aber ich glaube es lohnt sich. Ich kann nur empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How-to-WordPress.de unterstützt dofollow und ist somit nofollow frei.