W3C Validator: Wie wichtig ist die W3C Validation?

Durch Zufall bin ich heute nach langer Zeit mal wieder über das Thema “W3C Validation” gestolpert. Im nächsten Schritt habe ich doch einfach mal meinen Blog überprüft und auch direkt einmal einige Fehler ausgebügelt.

Dabei ist mir auch aufgefallen das mein eigenes WordPress Plugin die Normen der W3C nicht erfüllt. Deshalb gab es auch gleich ein Update für das Plugin. Doch kommen wir jetzt mal auf den Punkt. Im nachfolgenden erfährst du, was die W3C überhaupt ist und was dort validiert wird!

Was ist eine W3C Validation?

W3C steht für das “World Wide Web Consortium” und diese ist für die “WWW” Standards zuständig. Diese Standards finden auch bei dem eigenen W3C Validation Service Einfluss. Mit Hilfe dieses Services kannst du deinen Blog kostenlos und mit nur einem Klick sofort überprüfen lassen. Ist alles in Ordnung sieht der Output dann so aus:

Geniale Themes: MyThemeShop
MyThemeShop
Vorteile:
MyThemeShop Vorteile
  • Extrem schöne WordPress Themes
  • Bereits SEO-optimiert und flexibel einsetzbar
  • Einzelkauf oder Premium Abo möglich

W3C Validation

Eventuelle Fehler werden unterhalb dieses Fensters angezeigt, zusammen mit den genauen Zeilenangaben. Du kannst also nach und nach alle Fehler in deinem Blog ausbessern. Meine häufigsten Fehler waren nicht geschlossene “img” Tags, aber auch fehlende “alt” Tags, was allerdings sehr negativ ist.

Wozu sollte ich nach der W3C validieren?

Eine gute Frage! Ganz ehrlich, ich habe es damit nie so wirklich ernst gemeint. Grobe Fehler allerdings können doch sehr starken Einfluss auf die Usability, das Design und auch die Funktion deines Blogs haben. Diese solltest du unbedingt beheben.

Im nächsten Punkt werden wir hören was Matt Cutts (Kopf des Google Webspam Teams) von Google zu diesem Thema zu sagen hat und es wird sich herausstellen, dass die W3C Validation bei kleineren Fehlern, also solche die die Funktion deines Blogs nicht einschränken, keine Auswirkung auf deine Ergebnisse in den Suchmaschinen Rankings hat.

Was sagt Google zur W3C Validation?

Wie oben schon angesprochen gibt es noch ein kleines Video. Matt Cutts räumt mit der “Urban Legend” auf, dass die W3C Validation sich direkt aufs Ranking auswirkt. Auch erklärt er warum Google sich nicht an W3C Standards hält.

Conversion-Plugins: Flytools
Flytools
Vorteile:
Flytools Vorteile
  • Ideal um Webinar- oder Mitglieds-seiten zu erstellen
  • Conversionstarke Buttons schnell & einfach erstellen

Projekteplattform: Freelancer
Freelancer
Kernbereiche:
Freelancer Aufgaben
  • Programmier-aufträge vergeben und finden
  • Kostenlose Joberstellung
  • 15 € Startguthaben geschenkt
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne


Bis jetzt keine Bewertung
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How-to-WordPress.de unterstützt dofollow und ist somit nofollow frei.