Quelltext und Layout bei WordPress

Auf einen WYSIWYG-Editor wie Microsoft Frontpage sollte in jeden Fall verzichtet werden, sofern du den Text nicht per Hand im HTML-Bereich selbstständig schreibst. Denn genau darauf will ich hinaus. Du solltest anfangen dich mit HMTL und der validen Scriptsprache auseinanderzusetzen, damit du einfache Basics drauf hast um grobe Fehler auf deiner Seite zu erkennen und zu korrigieren.

Damit meine ich nicht unbedingt invalides HTML, da dieses ja nicht direkt Rankingbeeinflussend ist, wie ich vor ein paar Wochen festgestellt habe. Viel mehr ist es wichtig, einen strukturierten Aufbau des Quelltextes zu haben. Benutze Tags wie h1, h2, h3,… für das erzeugen von Überschriften, anstatt diese einfach nur größer zu schreiben. Gleiches gilt für Absätze (p), Listen (ol, ul, li) und Markierungen (strong, em). Weiterhin solltest du jegliche stylischen Elemente mit einer externen CSS-Datei realisieren und keine veraltetet Font-Tags im Quelltext verwenden. Für Besucher und Suchmaschine solltest du ebenfalls die Validität deiner Textes überprüfen. Fehler wirken sich zwar nicht negativ auf das Ranking aus, jedoch kann es zu Anzeigefehler innerhalb des Browsers kommen. Auf zu viele Leerzeichen, die zum Beispiel beim Einrücken der Tags entstehen, solltest du ebenfalls verzichten, da sich so die Ladezeit der Seite erheblich verlängern kann.

Layout

Im Layout gibt es 4 klare Regeln, an die du dich beim Erstellen der Seite halten solltest. Regel Nummer eins ist, dass du keine Frames benutzt. Denn mit diesen entstehen Nachteile für User und Suchmaschinen.

Geniale Themes: MyThemeShop
MyThemeShop
Vorteile:
MyThemeShop Vorteile
  • Extrem schöne WordPress Themes
  • Bereits SEO-optimiert und flexibel einsetzbar
  • Einzelkauf oder Premium Abo möglich

Suchmaschine:

Deine Startseite wird als leer angesehen, da sie nur das Frameset enthält. So kann es zu Missverständnissen zwischen deiner Seite und dem Spider kommen.

Der Google Pagerank verteilt nur rund 1/6 seiner Wertigkeit auf die Frame-Unterseiten. Dies entspricht ca einem PR-Punkt. Die dadurch stärkere Startseite bringt dir allerdings auch nichts, da diese ja keinen eigenen Inhalt hat.

Besucher:

Bookmarks können von Besuchern auf keine Unterseite gesetzt werden. Nur die Hauptdomain lässt sich per Lesezeichen im Browser speichern.
Bei Suchergebnissen werden nur die Frames angezeigt. Dies führt dazu, dass der Kopfbereich und die Navigation auf der aufgerufenen Seite fehlen.

Conversion-Plugins: Flytools
Flytools
Vorteile:
Flytools Vorteile
  • Ideal um Webinar- oder Mitglieds-seiten zu erstellen
  • Conversionstarke Buttons schnell & einfach erstellen

Also verzichte unbedingt auf Frames. Wenn du allerdings dien Homepage schon auf Frames aufgebaut hast, musst du wohl das Layout überarbeiten, da mit Frames kein vernünftiges SEO betrieben werden kann.

Regel Nummer zwei besagt, dass du auf eine Intro-Startseite verzichten solltest, wenn diese nur wenig Text oder gar nur ein Logo enthält. Die Startseite ist das wichtigste Element deiner Homepage und sollte schon mit gutem Inhalt gefüllt sein. Beschreibe mit deinen wichtigsten Keywords, was den Besucher auf deiner Seite erwarten wird.

Regel Nummer drei geht nochmals darauf ein, dass du sämtliche stylischen Elemente mit einer externen CSS beschreiben sollen. Dies hat den Vorteil, dass sich der Quelltext reduziert, was dem Bot der Suchmaschine ebenfalls erheblich gefällt.

Regel Nummer vier ist, dass du keinerlei verschachtelte Tabellen nutzen solltest. Versuche dich etwas mit der DIV-Container Problematik und den dazugehörigen CSS-Kenntnissen auseinander zu setzen um den Inhalt wie gewünscht, aber ohne Tabellen einzubinden.

Projekteplattform: Freelancer
Freelancer
Kernbereiche:
Freelancer Aufgaben
  • Programmier-aufträge vergeben und finden
  • Kostenlose Joberstellung
  • 15 € Startguthaben geschenkt
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne


Bis jetzt keine Bewertung
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How-to-WordPress.de unterstützt dofollow und ist somit nofollow frei.