Impressum und andere Seiten erstellen

In diesem Abschnitt möchte ich dir erklären was bei einem Impressum zu beachten ist und welche andere “statischen” Seiten man implementieren kann bzw. was sinnvoll erscheint. Eine Seite erstellst du, indem du einfach im Administrationsbereich von deinem WordPress-Blog in der linken Menü-Seite auf Seiten->Erstellen klickst. Hier sind die Seiten, die ich als wichtig empfinde.

Impressum:

Das Impressum empfinden viele immer als eine heikle Sache. Ich möchte nun einige Hinweise geben, die man beachten sollte. Aber um es vorneweg zu sagen, ich bin kein Jurist und gebe hiermit auch keine Rechtsberatung (darf ich auch soweit ich weiß gar nicht :P). Hier eine Liste mit den wohl wichtigsten Punkten:

  • das Impressum muss leicht erreichbar sein. Das heißt konkret soweit ich weiß innerhalb von 2 Klicks.
  • Name sowie Anschrift müssen enthalten sein
  • Telefonnummer und E-Mail
  • Umsatzsteuernummer bei kommerziellen Projekten
  • auf Angebote Dritter hinweisen, falls dies notwendig ist (z. B. Google Analytics, Like-Buttons usw.)
  • Weiterführend zu dem Thema, kann ich noch diese 2 Links hier und hier empfehlen, die man sich durchlesen sollte.

Blogroll:

Es gibt 2 Möglichkeiten seine Blogroll zu platzieren. Einmal in der Sidebar oder in einem der “Reiter”. Ich habe mich meistens die zweite Variante entschieden, wenn ich ein Blogroll verwende. In der Blogroll verlinkt man andere Blogs, die einem gefallen bzw. zu dem eigenen Thema passen. Es fördert auch die Verlinkung unter den Blogs. Vor allem Leser die dein Blogthema interessant finden, werden bei deiner Blogroll weiter fündig. Wichtig in der Blogosphäre ist ein Nehmen und Geben.

Geniale Themes: MyThemeShop
MyThemeShop
Vorteile:
MyThemeShop Vorteile
  • Extrem schöne WordPress Themes
  • Bereits SEO-optimiert und flexibel einsetzbar
  • Einzelkauf oder Premium Abo möglich

Über mich:

Viele Leser schätzen es, wenn man sich kurz vorstellt. Dadurch weiß der Leser wer sich hinter dem Blog versteckt und wer da eigentlich schreibt. Sei kreativ. Allerdings musst du jetzt nicht dein ganzes Leben erzählen.

Natürlich kannst du noch weitere Seiten hinzufügen. Dies ist nur eine Auflistung der Seiten, die ich als Pflicht empfinde, da ich vor allem bei neuen Blogs darauf achte und mich durchklicke.

Was denkst du darf nicht an Seiten fehlen auf einem Blog?

Projekteplattform: Freelancer
Freelancer
Kernbereiche:
Freelancer Aufgaben
  • Programmier-aufträge vergeben und finden
  • Kostenlose Joberstellung
  • 15 € Startguthaben geschenkt
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How-to-WordPress.de unterstützt dofollow und ist somit nofollow frei.