Co-Citation: Warum du immer auf die Kozitation achten solltest!

Wolltest du immer schon wissen, welchen Effekt Co-Citations haben? Und weißt du eigentlich alles über deine ‘Nachbarschaft’, die gute sowie die schlechte? Sich der Umgebung bewusst sein, kann dir entweder helfen oder schaden. Heutzutage sind Co-Citations essenziell.

Linkaufbau & Co-Citations – Training für Profis

Linkbuilding ist eine Technik, die schon seit Langem verwendet wird, um Seiten im Google Ranking zu pushen. Das Bauen von Links wurde noch wichtiger, nachdem Google und andere Suchmaschinen einen auf Links basierenden Algorithmus einführten, der dazu führte, dass Linkaufbau zur wichtigsten Methode wurde, um das Ranking einer Seite in den Suchergebnissen zu verbessern.

Google hat sich seither immer weiterentwickelt und ist nun sehr gut darin, Linkwachstum und Linkqualität zu bewerten, um sich gegen automatisierten Link-Spam zu schützen. Es gibt viele neue Qualitätssignale, die anzeigen, ob eine Seite es wirklich verdient hoch in den Ergebnissen zu ranken. Co-Citations spielen hier eine wichtige Rolle und sind daher ein Konzept, das jeder SEO verstehen und anwenden sollte.

Geniale Themes: MyThemeShop
MyThemeShop
Vorteile:
MyThemeShop Vorteile
  • Extrem schöne WordPress Themes
  • Bereits SEO-optimiert und flexibel einsetzbar
  • Einzelkauf oder Premium Abo möglich

Tatsächlich ist das Konzept der Co-Citations in der Welt der SEOs noch nicht allzu bekannt. Momentan dominieren Social Media Plattformen, Twitter und das Verlinken von Nofollow Links die Trends in der SEO Industrie und daher scheinen einige Leute die fundamentalen Grundsätze von SEO zu vergessen. Neben allen neuen Methoden, die angewendet werden können, sollten diese Grundlagen nicht ignoriert werden!

Was sind eigentlich Co-Citations?

Das Konzept der Co-Citations ist nichts Neues oder Kompliziertes. Der Ausdruck Co-Citation bezieht sich auf andere Zitate/Quellen auf einer Seite, sprich Backlinks zu anderen Seiten, die auf der selben Seite wie die eigene verlinkt sind.

Man sollte sicherstellen, dass alle diese Quellen „gute“ Quellen sind, z. B. externe Referenzen, die den Wert der eigenen Seite erhöhen, und das Thema, mit dem sich die Seite beschäftigt, unterstützen. Somit ergibt sich aus diesen Quellen eine „gute Nachbarschaft“ zu dem eigenen Backlink, was Google zeigt, dass die eigene Seite gut und relevant ist.

Um das Konzept der Co-Ciations in SEO zu verstehen, sollte man auch die klassische Definition der Co-Citations in der Literatur nicht außer Acht lassen. Das nächste Bild ist eine grafische Darstellung der einfachen Definition von Co-Citations wie man sie auf Wikipedia finden kann, aber um eine bessere Definition zu bekommen sollte man das hier lesen.

Bibliografische Co-Citation ist ein oft verwendetes Ähnlichkeitsmaß, das verwendet wird, um die Themenähnlichkeit zwischen zwei Quellen zu bestimmen…

Conversion-Plugins: Flytools
Flytools
Vorteile:
Flytools Vorteile
  • Ideal um Webinar- oder Mitglieds-seiten zu erstellen
  • Conversionstarke Buttons schnell & einfach erstellen

Co Citations

Die Co-Citation auf einer Seite gibt der Suchmaschine zu verstehen, welche Seiten dieser Seite ähnlich sind. Das Bild oben zeigt, dass die vier Seiten A, B, C und D ähnlich sind, aber nur, weil die Seiten 1, 2 und 3 dorthin linken. Es ist wichtig für jeden SEO zu verstehen wieso das wichtig ist!

Was Co-Citations und Bad Neighborhood miteinander zu tun haben

Der Ausdruck „Bad Neighborhood“ wird von SEOs oft verwendet. Er drückt eine Situation aus, die entsteht, wenn man sich nicht darum kümmert gute Co-Citations zu haben. Wenn man sich in schlechter Link-Nachbarschaft wieder findet, hat man wahrscheinlich seine eigene Seite auf einer Seite verlinkt, die gleichzeitig zu „Bösewichten“ im Web linkt. Das müssen nicht unbedingt Malware oder Virus-Seiten sein.

Die „Bösewichte“, die dich in eine „Bad Neighborhood“ bringen sind Seiten, die eines oder alle der folgenden Probleme haben:

  • Inhalt mit geringer Qualität: z. B. duplizierter Inhalt, der von anderen Seiten gestohlen wurde.
  • Seiten mit geringer Qualität: Seiten, die Google nicht für gut genug hält, um sie in die Suchergebnisse aufzunehmen, z. B. gebannte Domains und/oder sehr neue Seiten.
  • Off-Topic Inhalte: Eine Seite, die sich nicht auf den Inhalt der Seite bezieht auf der sie verlinkt wurde und/oder dem Thema der eigenen Seite.

Du fragst dich noch immer was schlechte Link-Nachbarschaft ist? Dieses Bild ist ein klassisches Beispiel:

WP-Akademie
Nutzen:
WP-Akademie Inhalt
  • Ausbildung zum Internet-Unternehmer
  • Online Private-Coaching
  • Zertifizierung und Auszeichnung
WP-Akademie Button

Bad Co-Citations

Es zeigt einige Backlinks in einer bezahlten Link-Ad-Box (das alleine ist schon schlimm genug). Wie man sehen kann, gibt es einen Sonnenbrillen-Link zwischen vielen Casino- und Medikamenten-Links. Egal ob der Seitenbesitzer oder die PageRank Toolbar behaupten, dass ein Link auf dieser Seite erstrebenswert ist: Das ist ganz und gar nicht so!

Niemand sollte einen Backlink dort kaufen, nur weil die Metriken sie als gute Seite werten – das hat definitiv schlechte Auswirkungen auf die eigene Seite!

Man sollte die Nachbarschaft jedes einzelnen Links zur eigenen Website beachten. Egal ob man eigene Link Builder hat oder eine Firma beschäftigt, die das Linkbuilding erledigt, es ist wichtig, dass du dir dieser Sache bewusst bist.

Du solltest dich nicht von altertümlichen SEO-Metriken wie PageRank oder Cache-Date ablenken lassen, die keine guten Indikatoren für Linkqualität sind, wie in diesem Artikel ausgeführt wird. Stattdessen solltest du darauf achten was wirklich wichtig ist: Die Nachbarschaft, in der du einen Backlink platzierst!

Wenn man diese Sache nicht beachtet, kann das schlimme Folgen haben: Man wird von Google als einer der “Bösewichte” abgestempelt und verliert seine Position in den Suchergebnissen sowie das Vertrauen von Google.

Nutze den Vorteil von bedeutender, guter Nachbarschaft!

So wie man im Internet „Bad Neighborhoods“ findet, gibt es allerdings auch „Good Neighborhoods“, z. B. Seiten auf denen man Links zusammen mit guten Co-Citations platzieren kann, die zu wertvollen, relevanten Quellen linken.

Wenn man ständig gemeinsam mit anderen Qualitätsseiten genannt wird, wird Google bald glauben, dass auch die eigene Seite eine ernstzunehmende, qualitativ hochwertige Quelle ist.

Analysiere deine Co-Citations

Nachdem du bis hierher gelesen hast, wirst du dich wahrscheinlich fragen, ob du bisher die richtigen Linkaufbau Methoden im Zusammenhang mit Co-Citations angewendet hast. Aber wie kann man herausfinden, ob sich eine Seite in guter oder schlechter Nachbarschaft befindet?

Um eine Diagnose der Nachbarschaft auf Google durchzuführen, gibt es ein spezielles Kommando, mit dem man ähnliche Seiten zur eigenen Seite finden kann. Man muss sich allerdings im Klaren sein, dass auch dieses Kommando so wie viele andere nicht mehr funktioniert und man nur eine zufällige Auswahl der ähnlichen Seiten zu sehen bekommt. Allerdings gibt das einem trotzdem einen schnellen und einfachen Einblick.

Alles was man tun muss ist related:deinedomain.de in das Google Suchfenster einzugeben und dann wird Google ähnliche Seiten präsentieren, z. B. Seiten, die mit der eigenen Seite gemeinsam zitiert werden.

Eine andere Möglichkeit etwas über die Nachbarschaft der eigenen Seite herauszufinden ist es einfach auf den „Ähnliche Seiten“ Link der in den SERP Resultaten auftaucht zu klicken:

Google ähnliche Seiten

Nachdem man die eigenen Co-Citations analysiert hat, sollte man den Link Buildern zeigen, wie eine wertvolle, relevante Co-Citation aussieht, wieso sie wichtig sind und vor allem wie man ein gutes Zitat findet, das man zur eigenen Seite hinzufügen sollte.

Wie man gute Co-Citations findet und nutzt

Jeder, der versteht, welche Vorteile ein Backlink in einer guten Link-Nachbarschaft hat, und Einfluss darauf hat, welche Seiten gemeinsam mit der eigenen genannt werden, wird versuchen, dass die anderen verlinkten Seiten Killer-Ressourcen und Seiten von hoher Qualität sind.

Zu der Frage, welche Seiten als Co-Citation verwendet werden sollten, gibt es keine einfache richtig/falsch Antwort. Wenn man Experte zu einem gewissen Thema ist, wird man wahrscheinlich wissen, welche Quellen angesehen und wertvoll sind.

Wenn man eine US Website über ein finanzielles Thema hat, könnte man Links zum FDC oder einer großen Finanzzeitung erstellen. Für eine Firma in der SEO Industrie würde ich Seiten wie Moz.com von Rand Fishkin vorschlagen, die schon lange wirkliche Qulitätsressourcen für SEO und Linkaufbau sind. Wenn du selbst kein Experte bist, solltest du dich einfach auf dein Bauchgefühl verlassen, um gute, für Co-Citations geeignete Seiten zu finden!

Die Co-Citations bilden die Link-Nachbarschaft einer Seite und das Platzieren von guten Co-Citations ist daher eine gute Methode um höher als die Konkurrenz zu ranken.

Pass also auf, welche Links sich auf den Seiten befinden, auf denen du deine Backlinks aufbaust! Finde heraus, ob andere Links zu Seiten führen, die in einer Art und Weise mit der eigenen Industrie, Seite oder einem relevanten Thema zusammenhängen! Wenn das nicht der Fall ist, solltest du dich Fragen, wieso es deinen Link auf dieser Seite überhaupt gibt!

Projekteplattform: Freelancer
Freelancer
Kernbereiche:
Freelancer Aufgaben
  • Programmier-aufträge vergeben und finden
  • Kostenlose Joberstellung
  • 15 € Startguthaben geschenkt
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How-to-WordPress.de unterstützt dofollow und ist somit nofollow frei.