Blogroll: Was genau ist eigentlich das WordPress-Blogroll?

Der heutige Artikel beschäftigt sich mit der Blogroll. Im folgenden wirst du erfahren, was eine Blogroll überhaupt ist, wie du sie mit Hilfe von WordPress ganz einfach einrichtest und das Wichtigste zum Ende, warum solltest du überhaupt eins besitzen.

Was sind die Vorteile, wo gibt es Nachteile und wie kann dir eine Blogroll helfen deinen Blog bekannt zu machen? Genug geredet, jetzt geht es los!

Was ist eine Blogroll?

Eine Blogroll ist im Prinzip eine Liste in der du andere Blogs verlinkst. Mehr ist erst einmal nicht dran. Hier siehst du ein Beispiel für eine Blogroll:

Geniale Themes: MyThemeShop
MyThemeShop
Vorteile:
MyThemeShop Vorteile
  • Extrem schöne WordPress Themes
  • Bereits SEO-optimiert und flexibel einsetzbar
  • Einzelkauf oder Premium Abo möglich

Blogroll

Jetzt stellt sich natürlich die Frage wie man so eine Liste zusammenstellt. Was sind also die Gründe für genau diese Blogs in der Blogroll?

Es gibt eine Menge von Möglichkeiten seine Blogroll zu definieren. Ich persönlich verlinke Blogs, die ich auch persönlich sehr gerne lese, dabei achte ich natürlich auch sehr auf die Themenrelevanz. Denn du musst dir natürlich darüber im klaren sein warum Menschen deinen Blog besuchen.

Ein Beispiel: Du schreibst über Kochen und in deiner Blogroll finden sich nur Links zu Blogs die du gerne liest. Diese beschäftigen sich aber mit Autos, da du Autos liebst und gerne über Neuigkeiten informiert werden willst. Besucher die zum Beispiel über Google und dem Keyword “Kochen” auf deinen Blog kommen werden sich aber nicht zwingend für Autos interessieren, deine Blogroll bietet somit so gut wie keinen Mehrwert. Statt einer Blogroll solltest du in diesem Fall doch besser deine Favoriten im Browser anpassen.

Versuche also eine Blogroll zu erstellen mit Blogs die du magst, die du gerne liest und die im besten Fall auch einen Mehrwert für deine Leser bieten.

Conversion-Plugins: Flytools
Flytools
Vorteile:
Flytools Vorteile
  • Ideal um Webinar- oder Mitglieds-seiten zu erstellen
  • Conversionstarke Buttons schnell & einfach erstellen

Wie richte ich eine Blogroll ein?

Mit Hilfe von WordPress ist dies ein Kinderspiel. Unter “Widgets” findest du ein Feld mit dem Namen “Links”, dieses ziehst du einfach in deine Sidebar und voila du bist fertig. Fast!

Im Bild siehst du den Menüpunkt “Links”, bei einer Standard WordPress Installation ist diese voll mit Standard WordPress Links, diese entfernst du erst einmal.

Danach klickst du auf “Add New” und fügst deine Links hinzu. Achte darauf in den Einstellungen weiter unten, dass die Links auch in einem neuen Fenster geöffnet werden.

Blogroll einrichten

Und das war es dann auch schon, kinderleicht wie du siehst!

WP-Akademie
Nutzen:
WP-Akademie Inhalt
  • Ausbildung zum Internet-Unternehmer
  • Online Private-Coaching
  • Zertifizierung und Auszeichnung
WP-Akademie Button

Warum sollte ich eine Blogroll haben?

Damit kommen wir zu einem sehr wichtigen Punkt, Mehrwert. Viele Blogger haben Angst durch eine Blogroll Leser zu verlieren. Das finde ich furchtbar kurz gedacht, denn du bietest deinen Lesern eine super Möglichkeit sich durch eine relevante Blogroll noch besser zu informieren. Die Leser werden dir wirklich dankbar sein, denn du selbst kannst wirklich nur im seltensten Fall allumfassend informieren, sei mal ehrlich zu dir selbst.

Ein weiterer Punkt ist natürlich, das du dich durch eine Blogroll mit anderen Bloggern vernetzt. Diese werden natürlich aufmerksam durch deinen Link und werden dich im besten Falle auch verlinken. Eine Win-Win Situation. Du erhältst gute und natürliche Links, die deinem Blog sehr gut helfen werden.

Fazit

Eine Blogroll ist eine tolle Sache, um sich mit anderen Bloggern des gleichen Genres zu vernetzen und gleichzeitig seinen Lesern einen tollen Mehrwert zu bieten.

Eine Blogroll sollte also auf keinen Fall in deinem Blog fehlen. Eine Blogroll ist auch eine tolle Möglichkeit sich bei anderen Bloggern für Links und Aufmerksamkeit zu bedanken.

Projekteplattform: Freelancer
Freelancer
Kernbereiche:
Freelancer Aufgaben
  • Programmier-aufträge vergeben und finden
  • Kostenlose Joberstellung
  • 15 € Startguthaben geschenkt
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne


Bis jetzt keine Bewertung
Loading...

4 Kommentare zu Blogroll: Was genau ist eigentlich das WordPress-Blogroll?

  1. Marco sagt:

    Blogroll finde ich auch toll, ich aktualisiere gerne alle drei Monate. Da fliegen dann Blogs raus oder es kommen andere hinzu. Guter Beitrag, beschreibt das Wesentliche…

  2. Patrick sagt:

    Eigentlich ganz einfaches Prinzip. Aber wenn Ich ehrlich bin habe ich vorher nie was davon gehört. Nun ja man lernt ja bekanntlich nicht aus.

    Vielen Dank für den Artikel

  3. Alexa sagt:

    Danke für die Erklärung der Blogroll. Die Begründung, warum es sinnvoll ist, eine solche zu haben, finde ich nachvollziehbar und gut.

    Ich wollte mir auch gleich eine anlegen, allerdings befindet sich in meinem WordPress-Dashboard kein Punkt “Links”, so dass ich das nicht auf diese Weise machen kann. Gibt es noch eine andere Möglichkeit, per Plugin z. B.? Oder kann ich mein Dashboard nachrüsten?

    • htw sagt:

      Welche Version nutzt du denn? Das habe ich so noch gar nicht gesehen. Des Weiteren kannst du natürlich auch einfach ein Widget machen und darin einfach die Links ablegen, schön formatiert sieht das sicher auch nicht schlecht aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How-to-WordPress.de unterstützt dofollow und ist somit nofollow frei.