the_excerpt() sinnvoll einsetzen und suchmaschinenoptimiert in WordPress einbauen

Eine der vielen zu Unrecht ungenutzten Funktionen in WordPress ist bestimmt the_excerpt(). Diese WordPress – Funktion gibt den Auszug eines Postings aus, welcher vorher eingegeben wurde. Wieso macht man das? Nun, ich gehe von der Theorie aus, dass viele WordPress-User in ihren SEO-Methoden hergehen und auf Seiten wie Tags oder Archive Bots nicht crawlen oder folgen lassen, da meist derselbe Text immer und immer wieder erscheint. Der pfiffige WordPress-SEO behilft sich hier eines kleinen Tricks…

Etwas Theorie zum Anfang

Die netten Suchmaschinen mögen es bekanntermaßen ja, wenn sie auf allen Seiten unterschiedliche Texte finden. Je mehr Texte – desto besser. Hauptsache suchmaschinenoptimiert und unique. Von der Theorie bearbeiten wir unser Template soweit, dass auf Archiv-Seiten zum Text gehörige Tags und in den tag-Seiten der Auszug aus dem WordPress Posting ausgegeben wird. Easy, oder? Nun aber zur Praxis.

Praxis Teil 1 – Oder der Anfang der suchmaschinenoptimierung für WordPress

Als erstes musst du über deinen Schatten springen und für jeden Post einen Auszug (den Excerpt) schreiben. Dieses findet man wie immer beim Editieren eines Postings. Bei Seiten kann man dies in der Standardausstattung von WordPress nicht einfügen.

Praxis Teil 2 – Jetzt muss das WordPress Templates bearbeitet werden

Wie ich im oberen Teil bereits angeündigt habe, wollen wir auf Archiv-Seiten tags ausgeben sowie in tag-Seiten den excerpt.

Je nach Template musst du nun entweder die index.php oder archive.php bearbeiten. Ich gehe hier davon aus, dass es sich in der index.php befindet. Es geht dabei im speziellen um folgende Zeile:

<?php the_content(); ?>

Diesen Code musst du folgendem Schnippsel austauschen:

<?php if(is_tag()): >

<?php the_excerpt() ?>;
<?php else: ?>

<?php the_content(); ?>

<?php endif; ?>
<? if (is_archive()): ?>
<br />
<?php the_tags(‚Keywords: ‚,‘ > ‚); ?>

<?php endif; ?>

Mal revidieren was gerade mit WordPress angestellt wurde…

Zuerst frage ich ab, ob die aktuelle Seite die aufgerufen wurde zufällig eine Tag-Seite von WordPress ist. Ist dies der Fall gebe ich den Auszug aus, ansonsten (else) bin ich auch mit dem Content zufrieden. Das bedeutet, das alle anderen Seiten, welche keine Tag-Seiten sind automatisch the_content(), also den Post-Inhalt ausgeben. Möchte man nun auch in den Archiven einen Auszug anzeigen müsste man die erste Zeile folgendermaßen ändern:

<?if(is_tag() || is_archive()): ?>

Im nächsten Teil stell ich sicher, ob die aktuelle WordPress-Seite eine Archivseite darstellt. Ist dies der Fall gebe ich nach dem Content bzw. dem Auszug einen Zeilenumbruch und die verwenden Tags aus. Hierzu verwenden ich die Funktion the_tags.

Zusammenfassung

Das war es auch schon wieder. Je nach Sitemap Plugin kannst du jetzt auch Tag-Seiten in die sitemap.xml aufnehmen, da Google hier keine doppelten Einträge vorfinden wird. Somit hast du wieder etwas mehr Content geschaffen ohne stundenlang Postings schreiben zu müssen.
Ich hoffe der Post hilft dir. Schreib mir deine Erfahrungen in die Kommentaren.

Dieser Beitrag wurde unter How To's abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How-to-WordPress.de unterstützt dofollow und ist somit nofollow frei.