Erzeugt schlechte Recherche den Anschein von Linkgeiz?

Linkgeiz ist in der Blogosphäre immer wieder ein Thema. Ich bastele mal ein kleines Beispiel zusammen um den vermeintlichen Linkgeiz zu erklären. Du öffnest morgens deinen Feedreader um nachzuschauen was auf den Blogs die du abonniert hast so geschrieben wurde. Auf einem Blog ist ein Artikel zu einem Thema erschienen das du selbst erst kürzlich behandelt hast. Du rufst also den Artikel auf und stellt fest, dass die Thematik deinem Artikel wirklich sehr ähnlich ist oder sogar darauf aufbaut. Aber du wurdest nicht verlinkt, dich hat kein Trackback erreicht. Also vermutest du im ersten Moment dass der Blogger geizig ist und dir, seiner Inspirationsquelle, keinen Link gönnen möchte.

Recherche

Ein Grund für den vermeintlichen Linkgeiz könnte tatsächlich die Art und Weise sein wie ein Blogger seine Artikel recherchiert und verfasst. Es kann sein dass der Blogger nur kurz recherchiert hat und seinen Artikel dann einfach so ins Blaue hinein geschrieben hat. Die Ähnlichkeit zu einem anderen Artikel kann enorm sein obwohl der vermeintlich geizige Blogger diesen nie gelesen hat. Gerade auf Blogs die sich mit den Themen WordPress, SEO, Affiliate-Marketing und Social Media befassen begegnen mir immer wieder Artikel die ziemlich inhaltsgleich sind ohne dass ein Blog den anderen als Quelle nennt. Es ist in der Blogosphäre Gang und Gebe das Themen mehrfach von vielen verschiedenen Blogs behandelt werden.

Ich kann nur für die genannten Themenbereiche sprechen, da ich mich selbst hauptsächlich für solche Dinge interessiere. Aber ich behaupte einfach mal man kann unmöglich alles recherchieren was bereits zu einem Thema verfasst wurde und erst recht nicht alles verlinken.

Linkgeizkragen oder Trackbackspammer

Man kann leider schnell als Linkgeizkragen gelten, wenn man keine Inspirationsquelle verlinkt. Entdecken wir inhaltsgleiche Artikel glauben wir Blogger, selbstverliebt wie wir sind, recht schnell dass unser Artikel ganz klar Modell für den Artikel des anderen Bloggers stand. Klar, möglich ist es, ich habe solche Gedanken auch gelegentlich. Aber es muss nicht zwingend so sein. Andersrum gibt es aber auch Blogger die meiner Meinung nach zu viel recherchieren und dann an jeden Blog ein Trackback senden der die selbe Thematik behandelt hat. Das grenzt dann schon fast an Trackbackspam und ist in meinen Augen auch übertrieben.

Recherche muss sein, aber nicht zu umfangreich

Zugegeben, ich schreibe hier auf How-to-Wordpress kaum Artikel bei denen ich nicht ein bisschen recherchieren muss. Wenn ich dabei einer Quelle wirklich wichtige Infos entnehmen kann oder mich gar auf einen anderen Artikel beziehe wird dieser (in der Regel) auch verlinkt. Allerdings gehört es für mich auch immer dazu ein bisschen ins Blaue zu schreiben. Eine sehr umfangreiche Recherche nimmt mir dann oft den Wind aus den Segeln wenn ich feststelle, dass alles schon in irgendeiner Art und Weise irgendwo anders geschrieben wurde. Zu gründliche Recherche kann also durchaus den Artikeltod bedeuten, zumindest bei mir.

Zusammenhang zwischen Linkgeiz und Recherche?

Ja, ich glaube einen kleinen Zusammenhang gibt es schon, aber das ist nicht schlimm. Denn man kann wie gesagt unmöglich alle Quellen verlinken die ein Thema bereits behandelt haben. Jedoch sollte man im Idealfall zumindest die Quelle verlinken die die Inspiration gab und als Ideengeber Modell stand. Aber auch das passiert nicht immer, da fasse ich mir auch an die eigene Nase. Oft notiere ich mir künftige Themen in Form einer selbst erdachten Headline mit verschiedenen Keywords und Kernaussagen die ich machen möchte, jedoch ohne meine Inspirationsquelle zu vermerken. Irgendwann, manchmal Wochen später, schreibe ich dann über das Thema. Und nicht immer finde ich dann die Quelle wieder.

Zudem gibt es auch immer wieder Artikel wo man einfach keine Inspirations- oder Recherchequelle nennen kann, weil es keine gibt. Also hat nicht jeder Artikel ohne ausgehende Links zwangsläufig etwas mit Linkgeiz zu tun. Linkgeiz gibt es immer noch, und es wird ihn immer geben. Manchmal beabsichtigt, oft unbeabsichtigt. Allerdings stelle ich fest dass sich die Situation im Vergleich zu den Vorjahren, doch stark verbessert hat.

Eventuell sollte man ein kleines Plugin schreiben das aufploppt bevor man den “Publizieren” Button drückt und das abschließend die Frage stellt ob man evtl. noch eine Quelle nennen kann oder alle Quellen berücksichtigt hat? Wenn du dir vornimmst aktiv an der Blogosphäre teilzunehmen und gelegentlich auf andere Blogs zu verlinken ist meiner Meinung nach, alles gut. Wie siehst du das?

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne


Bis jetzt keine Bewertung
Loading...
Dieser Beitrag wurde unter Bloggen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Erzeugt schlechte Recherche den Anschein von Linkgeiz?

  1. Peter sagt:

    Hallo,

    Linkgeiz existiert nicht, allerhöchsten der Wunsch mehr verlinkt zu werden. Das ist aber nicht das Problem der angeblichen „Nichtverlinker“, sondern ein Problem derer, die verlinkt werden wollen.

    Die Frage, die man stellen sollte, ist …

    Warum möchten diese Personen mehr verlinkt werden?

    Warum glauben diese Personen, die Inspirationsquelle von Dritten zu sein?

    – etc. pp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How-to-WordPress.de unterstützt dofollow und ist somit nofollow frei.