Wie starte ich einen eigenen erfolgreichen Blog?

Jeden Tag werden unzählige neue Blogs zu unterschiedlichsten Themen online gestellt. Von Unternehmen die mit Einträgen über den Büroalltag ihren Kunden einen Blick hinter die Kulissen gewähren möchten, von professionellen IT-Leuten um ein Produkt oder eine andere Internetseite bekannter zu machen und natürlich von Personen die ihre Erfahrungen und Erlebnisse aus dem ganz normalen Wahnsinn mit der Welt teilen möchten.

Bevor man sich allerdings Hals über Kopf, mit nur wenigen Klicks, einen eigenen Blog erstellt, sollte man sich ein paar Gedanken machen, um später auch gelesen zu werden. Es gibt leider viele gute Blogs, mit wirklich interessanten Inhalten, die kaum gelesen werden, weil vorher zu wenig, oder sogar gar nicht nachgedacht wurde. Mit diesem Artikel sollen ein paar Fragen erläutert werden, die sich Jeder selbst beantworten sollte, bevor er einen eigenen Blog startet.

Worüber möchte ich Bloggen?

Eine einfache aber alles entscheidende Frage. Es ist klar das man im laufe der Zeit noch über weitere Themen bloggen kann, aber es sollte sich von Anfang an auf mindestens ein Thema konzentriert werden. Steht ein Thema fest, fällt es einen nämlich wesentlich einfacher regelmäßig neue Einträge zu schreiben, interessierte Besucher/Leser zu gewinnen und einzelne Einträge gewissen Kategorien zuzuordnen.

Welche Kategorien soll ich nehmen?

Ganz ehrlich? Keine Ahnung. Fang an zu schreiben was dir gerade zum Thema einfällt und überlegt hinterher wie du die Kategorie nennst. Hast du bereits Kategorien, überlege ob der gerade geschriebene Artikel zu einer schon vorhandenen passt. Und immer daran denken: je weniger Kategorien, desto übersichtlicher und einfacher zu bedienen ist dein Blog.

Wie komme ich an Besucher/Leser für meinen Blog?

Hast du die erste Frage gemeistert, gibt es sehr einfache aber effektive Möglichkeiten um Besucher für den eigenen Blog zu gewinnen. Als erstes solltest du natürlich alle deine Freunde und Bekannte auf deinen Blog aufmerksam machen. Die nächste Möglichkeit ist auf Google zu gehen und nach “Deinem Thema + forum” zu suchen. In den meisten Foren ist es erlaubt, oder sogar erwünscht, den eigenen Blog vorzustellen. Hast du dann schon ein paar interessante Einträge geschrieben, sind die ersten regelmäßigen Besucher schon fast gewonnen.

Habe ich genug Zeit für einen eigenen Blog?

Ein Blog kann schon in sehr kurzer zeit online und komplett eingerichtet sein. Trotzdem sollte man sich mindestens drei mal pro Woche, ein bis zwei Stunden Zeit nehmen können, um neue Einträge zu schreiben. Denn Besucher die deinen Blog schon kennen, werden nur wieder kommen, wenn es regelmäßig interessante neue Inhalte zu lesen gibt.

Möchte ich auf meinem Blog Werbung schalten um ein wenig Geld zu verdienen?

Es gibt wirklich verlockende Angebote, um mit Werbeanzeigen ein wenig Geld nebenbei zu verdienen. Ab einer gewissen Besucherzahl, kann das sogar schon ein netter Nebenverdienst werden. Aber gerade hier heißt es: Weniger bringt mehr! Keiner mag Seiten die fast nur aus Werbung bestehen und viele Besucher verlassen die Seite sofort, wenn diverse Anzeigen geschaltet werden, die Teile des eigentlich interessanten Inhalts bedecken und erst weggeklickt werden müssen. Eine kleine dezente Anzeige reicht vollkommen aus. Interessiert sich ein Besucher für die Anzeige, wird er draufklicken. Zwingst du den Besucher zum klicken, wird er es wenn überhaupt, garantiert nicht gerne tun.

Wer diese Fragen für sich beantwortet hat, kann jetzt schon fast loslegen. Das einzige was jetzt noch fehlt, wäre ein eigener Blog. Eine Möglichkeit wäre es, sich bei einen kostenlosen Bloganbieter zu registrieren wo man sofort starten kann. Die meistens bessere Alternative wäre, den Blog auf eigenen Webspace zu installieren, um alles so einrichten zu können wie man es sich vorstellt. Hat man keine Zeit oder Lust den Blog selber einzurichten, bieten manche Anbieter schon einen so genannten Blogservice an. Wesentliche Vorteile von einem eigenen Webspace wären: Eine richtige eigene Domain, so gut wie keine Grenzen was Aussehen und Funktionen betrifft und noch Platz für spätere Projekte, wie zum Beispiel ein kleines Forum oder eine eigene Homepage.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne


Bis jetzt keine Bewertung
Loading...
Dieser Beitrag wurde unter Bloggen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How-to-WordPress.de unterstützt dofollow und ist somit nofollow frei.