Seiten vs. Artikel vs. Kategorien: Was ist der Unterschied in WordPress?

So mancher Anfänger fragt sich zu Beginn wahrscheinlich nach dem Unterschied zwischen Seiten, Artikeln und Kategorien. Es scheint als würden verschiedene Möglichkeiten zu ähnlichen Ergebnissen auf dem Blog führen. Wann sollte man also Was wählen? Wann bietet es sich an einen neuen Artikel zu verfassen und wieso wählt man hierfür keine neue Seite? Erstellt man neue Seiten, wie kann dann eine Kategorie als Seite angezeigt werden? Folgender Artikel soll diese Fragen beantworten.

Seiten in WordPress

Das entscheidende Merkmal von Seiten ist, dass sie statisch sind. Ein Beispiel für eine statische Seite ist ein Impressum. Auch im Falle von How-to-WordPress.de handelt es sich beim Impressum um eine statische Seite. Diese Seite wurde einmal erstellt und in der Regel wird sie im weiteren Verlauf nicht (automatisch) aktualisiert.

Erstellt man eine neue Seite, so erscheint diese als neuer Button in der Hauptnavigation. Ebenfalls ist es möglich Unterseiten zu erstellen, die hierarchisch in verschiedene Ebenen aufgeteilt werden. Um es am Beispiel des Impressums zu erklären (auch wenn es hier Quatsch ist) wäre folgendes Schema denkbar:

  • Impressum
    • Kontaktinformationen
      • USt-Id.
    • Haftungsausschluss

Da Seiten statischen Content enthalten sind sie standardmäßig nicht im RSS-Feed enthalten. Es sind ja keine Neuigkeiten zu verteilen. Zudem macht es in den meisten Fällen keinen Sinn die Inhalte der Seite mit Social Sharing Buttons oder Kommentarfeldern zu versehen. Schließlich ist es wenig interessant über ein Impressum zu twittern.

WordPress kommt mit graphischen Seitenvorlagen daher. Diese Vorlagen eines ausgesuchten Themes können durch den Benutzer angepasst werden. Im Normalfall sehen Seiten und Artikel gleich aus, genauso gut ist es aber auch möglich eine bestimmte Seite besonders hervorzuheben.

 

Artikel in WordPress

Geht man von der klassischen Verwendung als Blog aus, dann wird in WordPress der Großteil des Contents aus Artikeln bestehen. Wo eine Seite als statisch gilt, so sind Artikel als dynamisch zu beschreiben.

Sobald ein neuer Artikel verfasst wird, verändert sich die Home-Seite des Blogs. Die Artikel erscheinen in umgekehrter chronologischer Reihenfolge. Durch die umgekehrte Reihenfolge steht aktueller Content immer an oberster Stelle und hat somit die meiste Relevanz. Ältere Beiträge rutschen nach unten und werden archiviert. Je älter der Beitrag, desto weiter unten ist er gelistet.

Artikel sind mit dem RSS-Feed verknüpft. Dadurch werden Leser auf neuen Content aufmerksam. Ein neuer Artikel, der sich mit einem fachlichen Thema auseinandersetzt, ist für die Follower eines Blogs interessant. Ebenso finden zu aktuellen Themen Diskussionen statt, wodurch ein Kommentarfeld und das Einbinden von sozialen Netzwerken an Bedeutung gewinnen.

 

Kategorien und Schlagworte in WordPress

Weiterhin können Artikel in verschiedene Kategorien eingeteilt werden und es besteht die Möglichkeit sie mit Schlagworten zu versehen.

Auf How-to-WordPress.de sind „Erste Schritte“ und „How To’s“ verschiedene Kategorien, in die neue Artikel eingeordnet werden. Während unter „Erste Schritte“ der Idee nach Grundlagen vermittelt werden sollen, so ist die Kategorie „How To’s“ für weiterführende Tipps reserviert. Um dies dem Leser verständlich zu machen und für eine Organisation des Blogs zu sorgen, sind beide Kategorien angelegt worden.

Durch Schlagworte wiederrum kann man einzelne Artikel mit eigenen Keywords versehen. Durch diese Worte wird der Inhalt eines Artikels kurz und knapp zusammengefasst. Man bringt die Sache „auf den Punkt“. Ein Schlagwort dient somit zur weiteren Spezifikation. Ferner können Artikel anhand eindeutig gewählter Schlagworte gezielt gefunden werden.

 

Kategorie als Seite

Wie bereits erwähnt können Kategorien als Seite angezeigt werden. Genauer gesagt erscheinen Artikel einer bestimmten Kategorie auf einer festgelegten Seite. Dies ermöglicht den Lesern eine einfache Navigation zu ihrem gewünschten Themengebiet. Über das Dashboard und die Menü-Funktion ist es einfach umsetzbar, sich eine Kategorie als Seite auf dem Blog anzeigen zu lassen.

Zuerst muss logischerweise eine Kategorie erstellt werden:

WordPress Artikel Seiten: Kategorie erstellen

Kategorie erstellen

 

Danach begibt man sich in die Menü-Funktion. Diese ist im Dashboard unter Design -> Menüs zu finden:

Auswahl des Menüs

Auswahl des Menüs

 

Dort stellt man sicher, dass auch wirklich die erstellte Kategorie angezeigt wird. Dazu setzt man am oberen Bildschirmrand unter „Optionen“ das benötigte Häkchen. Danach wählt man im Auswahlbereich der Kategorien „Zeige alle“. Abschließend wird die gewünschte Kategorie dem Menü hinzugefügt und das Menü gespeichert.

Kategorien anzeigen

Kategorien anzeigen

Kategorie als Seite

Kategorie als Seite

 

Auf diese Weise werden angelegte Kategorien als Seite im Navigationsbereich des Blogs gelistet. Neue Artikel werden je nach Wunsch auf der Startseite des Blogs und/oder der Kategorie-Seite angezeigt.

 

Weiterführende Informationen [en]: http://codex.wordpress.org/Pages

Dieser Beitrag wurde unter Erste Schritte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Kommentare zu Seiten vs. Artikel vs. Kategorien: Was ist der Unterschied in WordPress?

  1. TmoWizard sagt:

    Hallo Dennis/htw,

    das ist ja mal eine gute und verständliche Begriffserklärung! Du solltest aber hinzufügen, daß das mit den Kategorien auch vom verwendeten Theme abhängt. Bei meinem Castle ist es z. B. so, daß die Menüleiste eigentlich die verschiedenen Kategorien darstellt die „richtige“ Menüleiste wird bei mir gar nicht angezeigt. Das geht aber nicht mit jedem Theme, wie ich im Laufe der Jahre feststellen durfte!

    Viele nächtliche Grüße nun aus TmoWizard’s Castle zu Augsburg

    Mike, TmoWizard

    • htw sagt:

      Hey Mike,
      genau darum geht es im letzten Abschnitt. Das Menü, dass „eigentlich“ aus Seiten besteht durch Kategorien zu erweitern bzw. zu ersetzen. Ich selbst habe noch nicht allzu viele Themes durchprobiert, halte das aber für eine Basisfunktion unter WordPress.

      Gruß

  2. Jürgen sagt:

    Hallo Dennis/htw,
    vielen Dank für deine Erläuterungen die sehr klar sind.
    Ich bin kein Programmierer und setze WordPress 3.6 für eine Selbsthilfegruppe für Zöliakie ein.

    Wir nutzen die Beiträge als „Rezeptdatenbank“ . Nun möchte ich gerne das bei Aufruf einer „Kategorie“ Auflistung, nur die Überschriften der Beitrage erscheinen, wenn ich dann aber auf die Überschrift klicke, soll der ganze Beitrag also das Rezept erscheinen.

    Ich habe dazu zuerst einfach in der content.php alles auskommentiert was Inhalt ist und nur den Titel stehen lassen. Jetzt wird aber nicht nur in der Liste der Artikel nur der Titel angzeigt sondern auch im aufgerufenen Beitrag …. Da hätte ich allerdings gerne den ganzen Text. Weisst du wo/wie ich welche Anpassungen machen muss, so das bei Kategorieseiten mit der Kategorie Rezepte nur die alphabetisch sortierten Titel angezeigt werden und dann bei Klick auf den Titel der ganze Beitrag ?

    Gruß
    Jürgen

    • htw sagt:

      Hallo Jürgen,

      eine eindeutige Lösung hängt mitunter vom verwendeten Theme ab. Probiere mal folgendes:

      Um Beiträge alphabetisch zu sortieren:
      – öffne die Datei “category.php” Dort sollte etwas wie “if ( have_posts() )” vorkommen
      – füge davor “$posts = query_posts($query_string . ‘&nopaging=true&orderby=title&order=asc’); ” ein (ohne “-Zeichen natürlich)

      Um nur die Überschriften anzuzeigen:
      – in der gleichen Datei steht der Ausdruck “the_post();”
      – entferne alles zwischen “the_post();” und “endwhile;”

      Hoffe das hilft Dir weiter. Gutes gelingen!

  3. Tim sagt:

    Hi Dennis

    VIELEN DANK!
    Das hat meine HP voran gebracht! Finde ich zumindest 😉

    Kann ich den Zugriff auf Kategorien, die ich nun als Seite nutze, auch wie“richtige“ Seiten mit einem Passwort schützen, so daß ich bestimmte Bereich nur zB. für die Familie habe?

    Gruß Tim

  4. Mottina sagt:

    Klasse, vielen Dank! Genau das habe ich gesucht. Ich freue mich auch über die anderen Hilfestellungen und werde als nächstes mal bei den Plugins stöbern. Schön, mal eine solche Übersicht zu haben.
    Kann man dich auch zu anderen „Problemen“ befragen? (Ich frage schonmal vorsorglich, falls ich mit g**gle nicht weiter komme)

  5. Socko sagt:

    Dein Beitrag ist schon etwas älter, hat uns aber sehr weitergeholfen, ein Grundverständnis für die Informationsorganisation von WordPress zu erlangen und unsere ersten Probleme mit dem neuen CMS zu lösen.. Wir konnten den Aufbau wesentlich schneller erfassen, als mit der umfangreichen WordPress-Dokumentation. Vielen Dank.

  6. jade22 sagt:

    F A N T A S T I S C H *** Genau das hab ich seit Monaten gesucht. Endlich eine Übersicht der Basisstruktur mit ALLEN WESENTLICHEN Infos. Danke!

  7. Christoph sagt:

    Hallo,
    eine super Infoseite! Nur der letzte Schritt fehlt mir noch: Du sagst in deinem letzten Satz des Artikels: „Neue Artikel werden je nach Wunsch auf der Startseite des Blogs und/oder der Kategorie-Seite angezeigt.“ Wie kann ich denn neue Artikel auf der Startseite anzeigen lassen?? Das gibt die Anleitung noch nicht her.
    Danke, Christoph

  8. Julia sagt:

    Hi ,

    ich bin wirklich ganz neu auf dem Gebiet und blicke genau bei dem Thema noch nicht so ganz durch. Ich habe über Design –>Menüs ein Main Menu angelegt, sodass ich oben auf dem blog die Hauptnavigationsleiste habe, die evtl. noch Unterkategorien erhalten sollen.

    Mein Problem: Wenn ich nun einen Beitrag erfasse, wie kann ich diesen in die jeweilige Menükategorie „verschieben“. Ich vermisse an der Stelle irgendwie die Funktion „Beitrag soll da und da veröffentlicht werden“. Mir ist also nach wie vor nicht klar, wie ich vorgehen soll.

    Danke für eure Hilfe.

  9. Carla sagt:

    Vielen Lieben Dank,

    dass ist ne super Beschreibung und hat auch fast geklappt.
    Leider werden nun aber die Artikel ohne Bilder auf der Kategorieseite eingeblendet. Kann mir da jemand helfen?

  10. Sehr umfangreich und für Starter sinnvoll aufgebaut diese Erläuterung. Was ich nicht erkennen konnte, muss beim Artikel noch ein Keyword zusätzlich in so wpseo tools vergeben werden oder reichen die Schlagworte für google aus?
    Vielen Dank.

  11. Daniela sagt:

    Ok, hat auch mir geholfen. Das einzige, was mir immernoch nicht klar ist (und ich habe es jetzt mehrfach ausprobiert) – warum erscheint Impressum und Datenschutzerklärung oben in der Navigationsleiste??? Wie bekomme ich das da weg? Da sollen andere Punkte hin? Ich verzweifle bald.
    Herzlichen Dank!

  12. Yvi sagt:

    Bei unserem Theme „invictus“ sind Seiten nicht statisch. Einfach nur eine Seite „Impressum“ erstellen zu wollen, treibt mich bald zum Wahnsinn. Zum einen zeigt sich der unerwünschte Effekt, dass darunter ein Antwort-Feld eingeblendet wird, was eben Quatsch ist. Zum anderen klappt die Verlinkung nicht. Habe zwar geschafft, im Footer eine Zeile namens „Impressum“ anzulegen, aber beim Anklicken erscheint die Fehlerseite 404 (als Umleitung auf die Startseite).

    • htw sagt:

      Bei Beiträgen kannst du unter „Quick Edit“ einstellen, ob du für diesen bestimmten Beitrag die Kommentare ausschalten möchtest. Das Impressum im Footer musst du einfach nur mit der URL zu dem Beitrag deines Impressums verlinken. Das sieht dann so aus: <a href=“URL zu deinem Impressum einfügen“ rel=“nofollow“>Impressum</a>

  13. Darya sagt:

    Vielen Dank!!!! Endlich! Endlich herrscht Licht und Wissen da, wo Schatten der Verwirrung war… 😀 Sehr sehr gut knapp und verständlich erklärt. 🙂

  14. Das Footballmädchen sagt:

    Hey,
    den ein oder anderen Artikel werde ich morgen nochmal lesen und mir zu Herzen nehmen – endlich habe ich mit dir einen Blog gefunden, in dem die Verständlichkeit im Focus liegt. Danke dafür! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How-to-WordPress.de unterstützt dofollow und ist somit nofollow frei.